Was unterscheidet die Deutsche-Fussball-Akademie von anderen Veranstaltern bzw. Fußballschulen

  • Alle Zielgruppen werden von speziell ausgebildeten DFA-Kinder- und Jugendtrainern leistungs- und altersgemäß betreut und trainiert.
  • DFA-Lern-Fußballschulen unterliegen einer regelmäßigen Qualitätskontrolle.
  • Individuelle Lernerfolge sind für jeden Veranstaltungsteilnehmer garantiert.

 

 DFA-Ausbildungsgrundsätze

  • Vielseitige, allgemeine und fußballspezifische Bewegungsförderung
  • Kindgemäße Anpassung der Spielräume
  • Reduzierung der Spielerzahl in Übungs- und Spielgruppen
  • Berücksichtigung individueller Besonderheiten jedes Kindes
  • Förderung individueller Spiel- und Erfolgserlebnisse
  • Nutzung des natürlichen Bewegungsdrangs und der kindlichen Spielfreude
  • Gewährleistung vieler unterschiedlicher Bewegungs-, Handlungs- und Entscheidungserfahrungen in alters- und leistungsgemäßen Spiel- und Wettkampfformen
  • Initiirung interaktiver Lernprozesse in wettkampfnahen Spielsituationen
  • Verwendung kindgerechter Trainings- und Lehrmaterialien

 

 DFA-Lernziele

  • Entwicklung und Erweiterung der indeviduellen Leistungsfähigkeit
  • Schulung elementarer motorischer Grundfähigkeiten
  • Vermittlung elementarer technischer Grundfertigkeiten
  • Verbesserung der Wahrnehmungs- und Handlungsfähigkeit
  • Förderung des Spielverständnisses
  • Motivationsaufbau und Anleitung für das Eigentraining
  • Entwicklung von dauerhaftem "Spaß am Spiel" und am eigenen Lernerfolg

 

Unsere Schwerpunkte in 2019:

  • Videobasierte Diagnostik beim Technik- und Taktik-Lernen
  • Individualisierte Trainingspläne für jeden Teilnehmer als Anleitung zum Selbsttraining
  • Fussballschule 24/7: „Wir betreuen Euch auch vor und nach dem Event“
  • Entwicklung der Spielintelligenz in Theorie und Praxis
  • Bundesweiter Wettbewerb OTELO „Dribbel-König 2019“
  • Kind- und Jugendgemäße DFA-Lehrmethoden zur Absicherung von individuellen Lernerfolgen und Erfolgserlebnissen
  • Täglich 4,5 Stunden lernintensives und attraktives Training von 10:00 – 15:30 Uhr
  • Stationstraining in Kleingruppen (max. 12-14 Spieler pro DFA-Trainer) mit wechselnden Trainingsschwerpunkten
  • Separate Torwartgruppe (ab 6 Torhütern)
  • Spannende Wettbewerbe und Kleingruppenturniere
  • Qualifizierte, speziell für DFA-Events ausgebildete Jugendtrainer
  • Große Abschlusspräsentation am letzten Veranstaltungstag

 

Allgemeiner Ablauf:

  • 9:30 Uhr: Ankunft des Trainerteams zum Aufbau sowie zur Teilnehmererfassung (am ersten Tag bei Bedarf auch schon ab 09:00 Uhr)
  • 10:00 Uhr: Begrüßung und Trainingsbeginn im Stationsbetrieb mit Wechsel der Gruppen inkl. Trinkpausen am Vormittag (Thema Torschuss, Dribbling und Finten, Passspiel, Koordination, Spielintelligenz, kleine Spiele, 1 gegen 1 und attraktiven Wettkämpfen)
  • 12:30 Uhr: Pause (ggf. gemeinsames Mittagessen, Pausenspiele etc.)
  • 13:30 Uhr: Trainingsbeginn am Nachmittag mit verstärktem Spiel- und Wettkampfcharakter
  • 15:30 Uhr: Verabschiedung mit Vorschau auf den kommenden Tag

 

  • 14:00 Uhr (letzter Veranstaltungstag!): Abschlusspräsentation; die Teilnehmer präsentieren den Eltern kurze Einblicke in die Trainingsinhalte der vergangenen Tage, anschließend Verteilung der Urkunden, Medaillen, Danksagung, Verabschiedung

 

 

(deutschlandweit)